Startseite » Heizungsratgeber: Alles zum Thema Heizen » Technik und Wartung » Wann ist ein Heizungstausch notwendig?

Wann ist ein Heizungstausch notwendig?

Ihre Heizung funktioniert schon seit vielen Jahren problemlos? Doch wann ist der Moment erreicht, an dem Ihr Heizsystem saniert oder ausgetauscht werden sollte? Um bösen Überraschungen vorzubeugen, haben wir für Sie zusammengefasst, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist, sich von ihrem alten Heizsystem zu verabschieden.

 

Abgaswerte

Die Abgaswerte Ihres Heizsystems (Gas-, Ölheizung) werden regelmäßig von ihrem Rauchfangkehrer überprüft. Dieser macht Sie schon frühzeitig auf erhöhte Werte aufmerksam. Spätestens wenn der gesetzliche Grenzwert für den CO2-Ausstoß überschritten wird, ist es an der Zeit, Ihr Heizsystem auszutauschen. Ein zu hoher Kohlendioxidausstoß belastet nicht nur die Umwelt, sondern ist auch ein Indikator für die Ineffizienz Ihrer Anlage.

 

Reparaturkosten

Achten Sie stets auf Ihre Reparaturausgaben. Als Faustregel gilt, dass Ihre Anlage nach rund fünfzehn Jahren veraltet ist. Am besten lassen Sie Ihre alte Heizung von einem Fachmann überprüfen. Er gibt Ihnen genaue Auskunft, ob sich die Reparatur Ihrer Anlage lohnt oder es vernünftiger ist, die Heizung zu tauschen.

 

Veraltete Techniken

Bei Ölheizungen müssen Sie darauf achten, dass Ihre Anlage den heutigen Anforderungen entspricht. Hier lohnt sich vor allem der Umstieg von einem Ölheizwertkessel auf einen Ölbrennwertkessel. Mit dem Brennwertkessel nutzen Sie nicht nur die Verbrennungswärme, sondern auch die Abgaswärme. Dadurch erzielen Sie einen höheren Wärmewirkungsgrad und sparen rund 30 % an Heizkosten. Eine weitere CO2-freundliche Alternative zum Ölheizwertkessel stellen auch Pellet- und Biomassekessel dar.

 

Sichtbare Schäden

Für Laien sichtbare Schäden einer Therme sind zum Beispiel Rostflecken oder kleine Löcher. Dies verursacht hohe Energieverluste und mindert die Effizienz Ihrer Anlage.

 

Überhitzung im Heizkeller

In Ihrem Heizkeller ist es immer schön warm? Das kann ein Zeichen für unzureichend isolierte Heiz- und Rohrsysteme sein. Energieverlust und Effizienzminderung Ihrer Anlage sind die Folge.